Skip to main content

Das Besondere am Spanferkelrollbraten

Das Besondere am Spanferkelrollbraten und seine Zubereitung

 

Spanferkelrollbraten Zubereitung und mehrSpanferkelrollbraten als Geheimtipp: eine vielfach verwendbare Idee für die Eventplanung.

Der Spanferkelrollbraten eignet sich für eine Vielzahl an Füllungen und hält somit für jedem Geschmack das Richtige bereit.
Ein ganzes Spanferkel kann durchaus 30 kg auf dem Spieß bringen. Zu berücksichtigen ist dabei eine größere Menge an Abfall durch Knochen und Ähnlichem. Bei dem Spanferkelrollbraten hingegen entfällt dieser Umstand völlig und erleichtert das Spanferkelfest um ein vielfaches.

 

Was macht den Spanferkelrollbraten besonders?

 

Zunächst das zarte Fleisch, das mit nichts anderem zu vergleichen ist.
Die Kruste, die sich gleichmäßig bildet und den saftigen Inhalt einschließt, ist für die Genießer das Wichtigste.

Dann die Besonderheit der Füllungen, die den Geschmack unterstreichen oder mit ihrer Würzung eine eigene Note geben.
Dem Geschmackserlebnis tut es keinen Abbruch, wenn ein wenig Experimentierfreude dabei ausgelebt wird. Je nachdem wie groß der Rollbraten aus dem Fleisch des Spanferkels werden soll, ergibt sich die Anzahl von Variationen für die Füllung.

 

Für welche Anlässe ist der Spanferkelrollbraten geeignet?

 

Auf Grund dessen, dass hierbei ein nicht alltägliches Fleisch eingesetzt wird, ist es als Essen für besondere Anlässe prädestiniert.
Auf jeden Fall sind alle Events, die im Freien stattfinden, als Erstes anzunehmen. Dieser Spanferkelrollbraten wird ein Highlight auf dem Spieß. Die Anzahl der Gäste ist selbstverständlich ausschlaggebend. Der Grill im Garten zur Familienfeier ist für den Zweck durchaus geeignet.

 

Jede Familienfeier im Garten, zu der ein Essen geplant ist, wird dadurch aufgewertet. Bei großen Familien lohnt sich die Anschaffung eines eigenen Gerätes. Den Spanferkelgrill kaufen und bei solchen Gelegenheiten einsetzen.

Diese Überlegung ist für Grill Enthusiasten viel wert. Zum einen gibt es den Grillspaß in XXL und zum anderen können auf dem Spanferkelgrill auch andere große Fleischportionen gegart werden.
Die Zubereitung im Backofen ist genauso gut möglich. Bei so einem Rollbraten vom Spanferkel macht wieder die Menge auch den Geschmack.
Dafür bieten sich Firmenevents an. Die meisten Catering Unternehmen haben sich bereits auf so ein spezielles Essen eingerichtet. Optisch ein Höhepunkt, wenn die Spieße mit den Rollbraten angerichtet sind.

 

Womit fülle ich den Spanferkelrollbraten?

 

Anders gesagt, wie werte ich den gerollten Braten auf und mache eine Spezialität daraus?
Die einschlägigen Seiten mit den Kochrezepten und Grillanleitungen bieten zahlreiche Variationen an. Von reinen Gemüsefüllungen über Mischungen aus Fleisch und Gemüse bis zum gewürzten Fleisch.

Die einfache Füllung besteht aus den kleingehackten Zutaten wie:

 

  • Zwiebeln
  • durchwachsener Speck
  • Kräuter Rosmarin, Thymian, Petersilie z. B.
  • Knoblauch
  • Salz und Pfeffer

 

diese Mischung wird auf dem Fleisch glattgestrichen und mit aufgerollt. Gut verschnüren mit dem Lebensmittel geeigneten Band und dann garen.

Eine Füllung unter der Verwendung von Innereien und Kräutern:

 

    • die Zunge, das Herz und die Leber sowie Schweinebauch abgekocht und mit dem Mixer zerkleinert, werden mit zusammen mit gekochten Kartoffeln zu einer breiigen Masse gerührt
    • dazu kommen die Gewürze Salz, Pfeffer, Zwiebeln, Majoran, Muskat, Rosmarin und Thymian
      diese gewürzte Masse auf dem Fleisch verstreichen und zusammenrollen. Das Fleischbündel gut fixieren mit Band, das für Lebensmittel zugelassen ist.

 

Eine mediterrane Version ist mit den folgenden Zutaten gefüllt:

    • Olivenöl und Tomatenmark auf das Fleisch streichen
    • Knoblauch kleingehackt, ein paar Tomatenstückchen
    • Rosmarin und Basilikum sowie Parmesankäse darüber gestreut

noch etwa 2 Stunden gekühlt den gerollten Braten aus dem Spanferkel stehen lassen, bevor er gegart wird.

Wie bereite ich ihn über dem Grill zu?

 

Diese äußerst leckere Version geht am besten auf dem Spieß.
Die Vorbereitung ist nicht aufwändig und auch nicht kompliziert.

 

Zur Vorbereitung:

 

Verwenden kann man Spanferkelbauch und Rücken. Das Fleisch mit der Schwarte nach unten ausbreiten. Würzen nach Geschmack und füllen nach Bedarf. Aufrollen muss man ihn so, dass der Rücken innen liegt und die Schwarte außen.
Das Fleischpaket mit dem Küchengarn oder den Silikonbändern fixieren, damit nichts herausrutscht.
Kleiner Tipp: die Schwarte vom Spanferkelrollbraten vorher im Karomuster leicht einschneiden. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker einreiben. Das ergibt eine knackige und sehr würzige Kruste. Ganz Mutige verwenden auch Honig, statt Zucker.
Wichtig ist beim Garen auf dem Grill, dass man erkennen muss, wann er richtig durchgegart ist. Die Erfahrungswerte aus dem Ofen nützen da nicht viel. An der Luft draußen auf dem Grill sind andere Temperaturverhältnisse, als in der geschlossenen Röhre.
Da hilft die Feststellung der Kerntemperatur problemlos.
Die Unterscheidung, wie gut durchgegart das Fleisch werden soll, geht nach 3 Stufen:

 

  • Rosa Fleisch →Kerntemparatur bei ca. 60 Grad
  • halbdurch und nur noch wenig rosa→Kerntemperatur bei 65 Grad
  • ganz durch→Kerntemperatur 70 höchstens 80 Grad

Da es sich um ein Fleischgericht handelt, das für extra Anlässe geeignet ist, werden in der Regel größere Portionen benötigt.
Einen Spanferkelgrill kaufen ist eine gute Voraussetzung. Mit Sicherheit ist so ein Grill und Spießbraten oder Spanferkelrollbraten auf dem Spieß, immer ein Erlebnis. Bei 159 kcal pro 100 g Fleisch auch nicht unbedingt zu kalorienreich. Als Beilagen geeignet sind Brot, Knödel oder Kartoffeln

 

Fazit

 

in gelungenes Fest mit einem solchen Braten auf dem Spieß bleibt lange im Gedächtnis der Gäste. Das Fleisch eines Spanferkels ist mild im Geschmack, sehr zart und mit der knusprigen Kruste ein Gourmeterlebnis.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *